So trägt sich unsere Gemeinde

Als Gemeinde des "Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R." verzichten wir aus grundsätzlichen Erwägungen heraus darauf, Kirchensteuer zu erheben. Wir erhalten daher auch keine staatlichen Zuschüsse aus Kirchensteuermitteln.

Als Freikirche sind wir nicht nur in geistlichen Entscheidungen selbstständig, sondern auch für unseren wirtschaftlichen Bedürfnisse selbst verantwortlich. Alle Arbeitsbereiche und Kosten die unserer Gemeinde entstehen, werden durch freiwillige Gaben unserer Mitglieder und Freunde finanziert. Dabei haben wir das alttestamentarische Prinzip des "Zehnten" (siehe Meleachi 3, 10) als Richtschnur. Das heißt, wir geben 10% unserer Einkünfte in die Gemeinde. Dies ist für uns kein gesetzlicher Zwang sondern ein geistliches Privileg, am Reich Gottes aktiv mit zu bauen.

 

Sollten Sie unsere Gemeinde in ihrer Arbeit durch eine Spende unterstützen wollen, so sind wir hierfür offen und dankbar.

Selbstverständlich senden wir Ihnen auf Wunsch und bei Angabe Ihres Namens sowie Ihrer Adresse eine steuerlich absetzbare Spendenquittung zu.